Historischer Sonderzug über die Vogelfluglinie nach Puttgarden 

Am 10.08. startet der historische Sonderzug in Braunschweig und macht sich auf den Weg über Hannover und Hamburg an die Ostsee-Küste auf Fehmarn.
Der Zug startet gegen 06:00 Uhr in Braunschweig und wird am späten Vormittag Puttgarden auf der Insel Fehmarn erreichen. Dort haben Sie etwa 5 Stunden Aufenthalt, um am Ostsee-Strand zu entspannen, einen kleinen Ausflug mit einer der Scandlines-Fähren vom Fährhafen Puttgarden nach Rødby (Dänemark) oder auch um mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Puttgarden nach Burg (Fehmarn) zu fahren, um sich dort die Stadt auf eigene Faust anzusehen.
Gegen 17 Uhr wird unser Sonderzug dann die Heimreise antreten und am späten Abend wieder in Braunschweig ankommen.

Zur Vogelfluglinie:
Die 56 Jahre alte Verkehrsverbindung zwischen Hamburg und Kopenhagen wurde damals jahrelang von Lokomotiven der Baureihe V200.0 und V200.1 bedient. Ab 1978 wurden die Lokomotiven zunehmend verdrängt und durch modernere Fahrzeuge ersetzt.
Markenzeichen der Vogelfluglinie ist die Fehmarnsundbrücke zwischen dem Festland und der Insel Fehmarn. In den nächsten Jahren soll die charakteristische Eisenbahn-Fährverbindung zwischen Puttgarden und Rødby einem, unter der Ostsee herführenden, Eisenbahn-Tunnel weichen. Auch die markanten Diesellokomotiven und Dieseltriebzüge werden zukünftig E-Lokomotiven weichen müssen. Es wird also vielleicht die letzte Möglichkeit sein, mit einem Sonderzug nach Puttgarden zu fahren.

Wir wollen Sie mit unserem Sonderzug noch einmal in die 1970er Jahre zurückversetzen – nutzen Sie also die Chance und kommen Sie mit uns auf diese sicher einmalige Fahrt.

Im Zug wird selbstverständlich ein Speisewagen mit kalten und heißen Getränken, aber auch mit leckeren kleinen Snacks, eingereiht sein.